EURODUAL

Die EURODUAL ist eine Dual-Mode-Lokomotive für den Personenverkehr und den Güterverkehr. Sie lässt sich dank einem elektrischen und einem dieselelektrischen Antrieb sowohl auf elektrifizierten als auch nicht elektrifizierten Eisenbahnlinien einsetzen.

Die EURODUAL gibt es in vier- oder sechsachsiger Konfiguration für Normalspur, Breitspur und Schmalspur. Um auf Sekundärfrachtrouten einsetzbar zu sein, müssen Lokomotiven unter Umständen auch ohne Elektrifizierung fahren können. Genau dafür wurde die EURODUAL entwickelt. Die Dual-Mode-Lokomotiven verfügen in beiden Antriebsmodi über eine hohe Traktionskraft und erreichen eine maximale Geschwindigkeit von 160 km/h. Weil die EURODUAL auf allen Eisenbahnlinien einsetzbar ist, können Bahnbetreiber flexibler planen und Transportkosten sparen. Die EURODUAL erfüllt alle Anforderungen der TSI und die europäischen Emissionsgrenzwerte der Stufe IIIB.

Die erste Bestellung für EURODUAL-Lokomotiven kam 2013 von Beacon Rail Leasing (BRLL). Betrieben werden diese Fahrzeuge von Direct Rail Services (DRS) in England.

Schliessen